26.5.2022 21:15 Fürstenlandsaal - chœurs intercantonaux

Hoher Kasten

Titel des Konzertes: Un petit air de Romandie

Auftritt zusammen mit quintette des barbus

Dirigentin: Sarah Hänggi, Lisa May, Marko Skorin, Diego Ceruti

Konzertlokal: Fürstenlandsaal

Vier Landessprachen, 26 Kantone, unzählige Regionen mit ihren kulturellen Eigenheiten – die Schweiz hat viele Facetten. Diese Unterschiede sahen Grégoire May und Philippe Jacquiard 2011 als Chance und gründeten den Interkantonalen Männerchor, 2012 den Interkantonalen Frauenchor.

 

Programm: In Gossau werden die Chöre ihre schönste Auswahl des 10-jährigen Bestehens präsentieren.

Jedes Jahr setzen sich die beiden Chöre aus anderen jungen Sängerinnen und Sänger zusammen, die meisten zwischen 20 und 35 Jahre alt. Der Interkantonale Frauenchor wird jeweils von zwei Dirigenten geleitet, der Interkantonale Männerchor von zwei Dirigentinnen. Diese studieren mit den Chören jede Saison ein neues Programm ein.

Die gemeinsamen Probe- und Konzertwochenenden erwecken bei den Sängerinnen und Sängern viel Kreativität und Initiative, so dass immer wieder neue Kompositionen aus den eigenen Reihen Eingang ins Programm finden.

Die Sängerinnen und Sänger stammen aus der ganzen Schweiz – bisher aus 21 Kantonen. Innerhalb des Chores findet ein wertvoller Austausch zwischen den Sprachregionen statt, der das Verständnis der einzelnen Beteiligten für die Eigenheiten und auch die Gleichheiten der verschiedenen Regionen fördert.

Gemeinsames Singen und Festen stehen dabei im Zentrum.

 

« zurück zur Übersicht

soundon

Cookie Hinweis

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos